Back to Top

Der Footer ist fester Bestandteil eines jeden Newsletters – der digitale Briefkopf Ihrer Post. Doch den Footer allein für rechtliche Notwendigkeiten zu nutzen, wäre wirklich schade. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Inhalte im Footer verpflichtend enthalten sein müssen und mit welchen zusätzlichen Elementen Sie Ihren Newsletter gekonnt abschließen können.

Must haves – Diese Elemente MÜSSEN im Footer Ihres Newsletters enthalten sein

Impressum

In jedem Newsletter muss ein leicht erkennbares Impressum enthalten sein – entweder als Text oder als Link zum Impressum auf Ihrer Website. Wir empfehlen eine vollständige Einbindung des Impressums in Ihren Newsletter, da E-Mails auch offline gelesen werden.

Abmeldelink

Der Gesetzgeber schreibt einen leicht erreichbaren Abmeldelink in jedem einzelnen Newsletter vor. Stellen Sie also sicher, dass der Abmeldelink gut erkennbar in Ihrem Footer integriert ist.

Datenschutzerklärung

Da die Datenschutzerklärungen spätens seit der DSGVO sehr lang sind, genügt im Footer Ihres Newsletters ein Link zur entsprechenden Seite auf Ihrer Website.

 

Nice to haves – Diese Elemente machen den Footer zu einem gelungenen Abschluss Ihres Newsletters

Kontaktmöglichkeiten

Bieten Sie Ihren Abonnenten die Möglichkeit, Sie zu kontaktieren. Nennen Sie dabei nicht nur Firmenadresse und Telefonnummer, sondern verlinken Sie an dieser Stelle auch zu Ihren Social Media Profilen, stellen Sie eventuell auch den verantwortlichen Redakteur vor und bieten Sie Ihren Abonnenten ein verlinktes Feedback-Formular zu Ihrem Newsletter-Service.

Vertrauensschaffende Elemente

Der Footer ist ebenfalls der geeignete Platz, um Vertrauen zu Ihren Abonnenten aufzubauen. Hier können Sie die Vorteile auflisten, die Ihre Leser durch den Empfang des Newsletters haben, Qualitätssiegel und ausgewählte Referenzen zeigen und Support-Kontakte angeben. Auch die oben genannte Datenschutzerklärung ist an dieser Stelle bestens platziert.

Permission

Erinnern Sie Ihre Abonnenten, dass Sie Ihren Newsletter erhalten, weil sie Ihren Newsletter abonniert haben. Geben Sie dabei auch an, mit welcher E-Mail Adresse sich Ihre Leser für Ihren Newsletter angemeldet haben. So wirken Sie möglichen Spam-Beschwerden entgegen und schaffen gleichzeitig vertrauensfördernde Transparenz.

Profildaten

Stellen Sie sicher, dass Ihre Abonnenten ihre persönlichen Daten wie E-Mail-Adresse, Wohnanschrift (sofern hinterlegt) oder auch ihre Newsletter-Interessen anpassen können. Dieses Element ist zwar rechtlich nicht verpflichtend, vereinfacht aber den Kontakt zu Ihren Abonnenten und hält Ihre Leser vielleicht sogar dazu an, persönliche Informationen unaufgefordert aktuell zu halten.

Newsletter Footer


Mehr Beiträge zu den einzelnen Newsletter-Elementen:

jongliert als Texterin und Expertin für Content Marketing regelmäßig Worte für mailingwork.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menü