Back to Top

Für jedes Unternehmen ist es wichtig, neue Leads zu generieren, also immer wieder neue Interessenten für sich zu gewinnen. Es geht darum, Interessenten nicht nur auf sich aufmerksam zu machen, sondern sie zu bewegen, ihre Kontaktdaten zu hinterlassen. Damit ist der Grundstein für den Aufbau einer Kommunikation gelegt, die den Lead auf seiner persönlichen Customer Journey begleiten und weiter qualifizieren kann. Dies gelingt am besten mit zielgerichteten Angeboten und interessanten Inhalten, die einen Mehrwert bieten. Man spricht hier vom so genannten „Lead Magnet“, der die Interessenten förmlich anzieht und die Bereitschaft herstellt, sich für das Unternehmen und seine Angebote zu öffnen.

Um einen solchen Lead Magnet online richtig zu positionieren, sind Landingpages bestens geeignet. Doch was genau ist eine Landingpage und warum ist sie so wichtig? Wie unterscheidet sie sich von anderen Seiten Ihres Webauftritts? Welche Vorteile hat eine Landingpage und wie ist sie im Optimalfall aufgebaut? In diesem ersten Artikel unserer mehrteiligen Serie zu Landingpages beantworten wir die wichtigsten Fragen rund um das Thema.

Was genau ist eine Landingpage?

Um es erst einmal ganz allgemein auszudrücken: Eine Landingpage ist eine Seite, auf die potenzielle Kunden geführt werden, um sie dort zu einer gezielten Aktion (eine Conversion) zu bewegen. Im Mittelpunkt der Landingpage steht ein spezielles Angebot – Ihr Lead Magnet. Das kann beispielsweise ein Whitepaper, ein Produkt, eine Veranstaltung oder eine spezielle Dienstleistung sein. Dabei gilt der Grundsatz: Eine Seite – ein Angebot – eine Handlung. Eine Landingpage funktioniert immer allein und bietet alle notwendigen Informationen, die der Interessent zu dem entsprechenden Angebot braucht. Somit muss eine Landingpage keinen Bezug zu Ihrer eigentlichen Website haben.

Mit diesen Eigenschaften wird eine Landingpage zum unerlässlichen Instrument für Ihr Dialog-Marketing, um Traffic und Leads zu generieren oder Produkte zu verkaufen.

Weiterhin sind Landingpages ein sehr gutes Mittel, um Leads zu qualifizieren bzw. Angebote, Dienst- und Serviceleistungen an Ihre Bestandkunden oder Newsletter-Abonnenten heranzutragen. Das Event-Beispiel macht es deutlich: Über ein Mailing informieren Sie Ihre Kunden, überzeugen im Newsletter mit knackigen Argumenten und führen dann gezielt mit dem Call-to-Action „Sichern Sie sich jetzt Ihr Early Bird Ticket!“ auf eine eigens dafür angelegte Landingpage. Diese Landingpage informiert ausschließlich zum Event und bietet einzig allein die Option, ein Ticket zu kaufen.

 

Der Unterschied zwischen Landingpage und Ihren Unternehmenswebseiten

Wenn Sie an Ihre eigene Website denken, werden Sie mit Sicherheit bestätigen können, dass Ihr Webauftritt in erster Linie einen Gesamteindruck Ihres Unternehmens vermittelt. Logisch. Dabei beinhaltet die Startseite zumeist mehrere Angebote, bietet eine Vielzahl von Eindrücken, Links und Angeboten. Das ist auch richtig so, denn schließlich wollen Sie sich Ihren Websitebesuchern adäquat vorstellen.

Eine Landingpage hingegen hat nur eine einzige Handlung zum Ziel, die sich auf ein einzelnes Angebot bezieht. Folglich ist es nur logisch, wenn sich die Landingpage auf ein bestimmtes Thema fokussiert und keine ablenkenden Elemente wie weiterführende Links, eine Navigation oder andere Angebote enthält.

 

Diese Ziele können Sie mit Landingpages erreichen

Eine Landingpage kann sich auf viele verschiedene Handlungen fokussieren. Zum Beispiel können Ihre Besucher auf Ihrer Landingpage

  • sich zum Newsletter anmelden 
  • ein Whitepaper downloaden
  • einen Termin für eine Live-Demo vereinbaren
  • ein Produkt kaufen
  • eine Dienstleistung buchen
  • ein Beratungsgespräch vereinbaren
  • sich für ein Event anmelden
  • eine Reservierungen tätigen
  • Geld spenden
  • und weiteres

Dabei geht es natürlich für Sie als Unternehmen immer um die: 

(1) Gewinnung von Leads

Da Landingpages sich auf ein spezielles Angebot fokussieren und nur eine Handlungsaufforderung haben, die genau auf das Angebot zugeschnitten ist, erzeugen sie natürlich auch mehr Leads. Eine aktuelle Studie belegt, dass Unternehmen 55% mehr Leads generieren, wenn sie 10 – 15 Landingpages im Einsatz haben. Je mehr Landingpages, desto mehr verstärkt sich der Effekt.

(2) Erhöhung des Traffics und der Sichtbarkeit

Eine gute Landingpage kann besser in den Suchmaschinenergebnissen ranken als Ihre Website selbst, da sie ganz spitz auf ein Thema zugeschnitten ist.  Sie generieren mit einer Landingpage einen enormen SEO-Vorteil. Damit bringen Landingpages natürlich auch mehr Traffic für Ihren Webauftritt, wenn Sie diese untereinander verlinkt haben.

(3) Steigerung der Conversions

Durch die hohe Relevanz und das gezielte Angebot, sind auf Landingpages die Conversions natürlich sehr viel höher. Der Interessent, der von sich aus auf die Landingpage gefunden hat, hat höchstes Interesse an dem von Ihnen angebotenen Thema und ist bereit, seine Daten bei Ihnen zu hinterlassen – ob für ein Whitepaper, einen Kauf, eine Dienstleistung oder sonstiges.

 

Der grundlegende Aufbau einer guten Landingpage

Eine gute Landingpage gleicht einem erfolgreichen Beratungs- oder sogar Verkaufsgespräch – mit dem Vorteil, dass Sie die Bedürfnisse Ihrer Interessenten kennen und die potenziellen Kunden freiwillig zu Ihnen gekommen sind. Wichtig ist, dass Sie sich jetzt ganz klar an die grundlegenden Eigenschaften einer Landingpage halten: Fokussieren Sie sich auf ein einzelnes Angebot und integrieren Sie keine ablenkenden Elemente!

Diese Elemente gehören auf Ihre Landingpage:

Landingpage

  1. Das Logo
    Da Ihre Landingpage allein steht, ist Wiedererkennung das A&O.
  2. Headline & Subline
    Sagen Sie kurz und präzise, worum es geht.
  3. Der Hero-Content
    Ziehen Sie deshalb die Aufmerksamkeit Ihrer Besucher mit einem Eyecatcher auf Ihr Angebot!
  4. Die Einleitung
    Fassen Sie die wichtigsten Informationen zu Ihrem Angebot zusammen.
  5. Optional: Der erste Call-to-Action
    An dieser Stelle können Sie sprechen Sie User an, die Ihr Angebot eventuell schon kennen oder bereits überzeugt sind, die jeweilige Handlung auszuführen.
  6. Die Vorteile
    Nun geht es darum, Ihre Interessenten zu überzeugen. Nennen Sie klar und deutlich die Vorteile Ihres Angebots…
  7. Die Eigenschaften und Features
    … und beschreiben Sie anschließend ggf. dessen Eigenschaften.
  8. Die Testimonials
    Wie auch beim klassischen Verkaufsgespräch gilt es nun die letzten Zweifel der Interessenten auszuräumen: Überzeugen Sie durch aussagekräftige Testimonials, dass ihr Angebot wirklich so gut ist, wie Sie behaupten.
  9. Der zweite Call-to-Action
    Zeit für den “Abschluss”: Fordern Sie die Besucher Ihrer Landingpage mit einem Call-to-Action auf, die gewünscht Handlung auszuführen.

 

So erstellen Sie easy Ihre Landingpages

Mit der mailingwork Software erstellen Sie in einem Tool sowohl Newsletter und automatisierte Kampagnen, als auch die passenden Landingpages. Sie verknüpfen also die Kanäle E-Mail und Website direkt miteinander und profitieren von einer einheitlichen Datenbasis für die Erstellung personalisierter Inhalte. Dabei bietet mailingwork die Option das Layout an Ihr Corporate Design anzupassen und so eine einheitliche Darstellung zu Ihrer Website zu erzeugen. Dazu brauchen Sie dank entsprechender Vorlagen kein Programmierkenntnisse, sondern arbeiten intuitiv mit unserem Editor. Natürlich können Sie aber auch frei auf Basis von HTML arbeiten.

Gleichzeitig können Sie mit mailingwork auf Basis der angelegten Nutzerprofile dynamische Inhalte erzeugen, die individuell an Ihre Kontakte angepasst sind. Auf diesem Weg erleichtern Sie Ihren Abonnenten auch das Ausfüllen von Formularen, da bekannte Daten bereits automatisch auf der Landingpage ausgefüllt werden.

Und das allerbeste: Durch die E-Mail-to-Landingpage Funktion funktioniert all das auf Wunsch automatisch. Auf diesem Weg erstellen Sie aus der E-Mail heraus automatisch eine Landingpage. Mit einem einzigen Klick auf „Landingpage erstellen“ werden die Artikel des Newsletters automatisch in eine neue Landingpage übernommen und mit einem Link im Mailing verknüpft.

 

Fazit: Das sind die Vorteile von Landingpages im Online Marketing

  1. Mit einer guten Landingpage steigern Sie maßgeblich Traffic, Leads und die Conversion Rate.
  2. Landingpages fokussieren sich auf ein einzelnes Angebot und können auf diese Weise perfekt an einzelne Newsletter angepasst werden.
  3. Die Wahrscheinlichkeit für einen Kaufabschluss steigt signifikant, da es auf Landingpages keine ablenkenden Elemente gibt.

 

Ihr Praxis-Workshop: Wie Sie aus Kontakten Kunden machen

mailingwork kommt im Sommer nach München, Frankfurt und Köln. In unseren Workshops zeigen wir, wie Sie einfach und effizient neue Kontakte generieren und diese mithilfe von E-Mail Marketing vom Erstkontakt bis zur Vertriebsreife begleiten. Lesen Sie auf unserer Website mehr über die E-Mail Practice Day Workshops, lernen Sie die Locations kennen oder melden Sie sich gleich an.

Jetzt Workshop-Ticket sichern

Bildquelle (Titelbild): © den-belitsky / Adobe Stock
Bildquelle (Workshop): © Mediteraneo / Adobe Stock

jongliert als Texterin und Expertin für Content Marketing regelmäßig Worte für mailingwork.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menü